UNSERE PARCOURSREGELN

Damit der Ausflug in den Bogenparcours nicht nur allen Spaß macht, sondern auch Eure Sicherheit gewährleistet ist, sind unsere Parcoursregeln zu beachten und einzuhalten.

ACHTUNG: ES GILT DIE CORONA-3G-REGEL (GEIMPFT, GETESTET, GENESEN)!

  • Bei unserem Parcours handelt es sich um eine sogenannte "Nicht Öffentliche Sportstätte". Daher müssen wir uns gemäß Verordnung 214/2021 des Gesundheitsministeriums an die 3G-Regel halten und die entsprechenden Nachweise dabei haben.

ANMELDUNG

  • Anmeldeblatt ausfüllen, gemeinsam mit der Parcoursgebühr in die Anmeldetasche legen und in die Anmeldebox einwerfen

  • Der Kontrollabschnitt des Anmeldebogens gilt als Ticket und ist auf der Runde mitzunehmen

  • Compoundbögen sind bis zu einer Zugkraft von 60 Pfund erlaubt

  • Armbrüste sind nicht erlaubt

DIE SICHERHEIT

  • Jeder Schütze haftet für seinen Schuss

  • Eltern haften für ihre Kinder

  • Das Spannen des Bogens und das Auflegen des Pfeiles ist nur am Abschusspflock und am Einschussplatz erlaubt

  • Sollte das Schussfeld nicht frei sein, ist der Bogen zu entspannen und der Pfeil abzulegen

  • Hinweis- und Warnschilder sind zu beachten

  • Dem Parcoursverlauf ist zu folgen und es dürfen keine Abkürzungen genommen werden

  • Niemals darf gegen die Parcoursrichtung gegangen werden

  • Es darf - außer bei Turnieren - immer nur eine Person schießen

  • Die Öffnungszeiten sind unbedingt einzuhalten. Sobald es zu dämmern beginnt, ist das Schießen aus Sicherheitsgründen abzubrechen und der Parcours in Gehrichtung zu verlassen

DIE NATUR

  • Hunde an der Leine sind erlaubt

  • Müll oder zerbrochenes Pfeilmaterial ist mitzunehmen

  • Rauchen am Parcoursgelände ist verboten

  • Lärm ist zu vermeiden

  • Blätter, Äste und Zweige sind Teil des Parcoursgeländes und dürfen nicht entfernt werden

DAS PFEILZIEHEN UND -EINHOLEN

  • Beim Ziehen der Pfeile ist das Ziel festzuhalten

  • Bei der Pfeilsuche ist das Ziel zu sperren, in dem der Bogen an das Ziel gelehnt wird. Das ist das Zeichen für „Absolutes Schießverbot“

  • Gefundene Pfeile sind nicht Eigentum des Finders, sie sind in der Fundpfeile-Box bei der Anmeldung abzulegen

KEINE ERSATZANSPRÜCHE BEI...

  • Schlägerungs- und Forstarbeiten

  • Umbauarbeiten am Parcours

  • Witterungsbedingungen